Klinkt Euch Ein!

Ein Peaceman in Windischleuba

Am Freitag, dem 11.08.2017 starteten wir, die Band „Peaceman & The Gang“, fröhlich und guter Dinge, nur leider nicht ganz vollständig, zusammen mit der Rockband der Musikschule Leipzig ab der PopAkademie in Richtung Windischleuba. Die Jugendherberge war uns noch vom…

Die Zeit, sie wartet nicht

Die Zeit, sie wartet nicht

Samstag, 01.07.2017 Der Morgen startet wie die anderen auch, seit wir im Hostel am Balaton angekommen sind: mit Entspannung. Kurz vor Mittag fahren wir nach Keszthely, den kleinen verträumten Ort in dem unser letztes Konzert auf dieser Reise stattfinden soll. Doch…

Ins Wasser gefallen

Ins Wasser gefallen

Freitag, 30.06.2017 Die angenehm wärmenden Sonnenstrahlen der ungarischen Sonne bescheren uns einen entspannten Start in den Tag. Der Vormittag ist noch einmal frei und wird von allen intensiv zum Kraft tanken genutzt. Denn der Nachmittag hält unser vorletztes Konzert bereit….

Ein Tag mit sieben Siegeln

Es ist herrlichstes Wetter, als wir um acht geweckt werden und so nutzen einige von uns die Zeit vor dem Frühstück, um dem Balaton und seiner erfrischenden Wirkung einen kleinen Besuch abzustatten. Der Tag ist nur für uns. Wir sind…

Balali, Balalo, Balaton

Balali, Balalo, Balaton

Der Morgen ist geprägt von Abschiedsworten. Wir sind dankbar für die letzten Tage, die wir in Budapest mit unseren Gastfamilien verbracht haben. Wir haben viel erfahren und erleben dürfen und werden die Erinnerungen mit uns tragen, weil sie zu wertvoll…

Oh, wie schön ist Budapest

Oh, wie schön ist Budapest

Dienstag, 27.06.2017 Die Sonne, die bereits zu früher Stunde mit aller Macht auf Budapest niederscheint begleitet unseren Weg zu den klimatisierten Bussen. Dort werden wir von Eva empfangen, die uns heute die Stadt zeigen möchte. Wir werden also quer durch…

Sissis Hofkapelle

Sissis Hofkapelle

Montag, 26.06.2017 Der zweite Tag beginnt für uns mit herrlich klarer Luft. In der Nacht hat es wieder Regen gegeben, der die drückende Hitze davongespült hat. Wir treffen uns am Konservatorium und besteigen die Busse in Richtung Gödöllö. Der heutige…

Gewitter, Regen, Sonnenschein

Gewitter, Regen, Sonnenschein

Sonntag, 25.06.2017 Die erste Nacht in Budapest hätte von durchgängigem Schlaf gezeichnet sein können, wenn nicht ein Sommergewitter mit Donner, so laut wie die Pauke bei Wagner, die Nacht gestört hätte. Trotzdem waren alle frisch und erholt am Konservatorium, um…

Auf, auf und davon

Samstag, 24.06.2017 Die letzten Töne des diesjährigen Hofkonzerts hallen noch durch die Musikschule, da öffnen sich bereits erneut ihre Pforten. Auch wenn 6.40 Uhr nicht die übliche Zeit für einen JSO´ler ist, so sind doch alle Gruppenverantwortlichen, der Orchesterrat und…

Ein Austausch in Addis Abeba / Tage 7 und 8

Bei Glockengeläut im Garten der German Church sitzend, beginnen wir also unseren letzten Reisebericht. Nach unruhigen Nächten geht es für uns auf zum Abschlusskonzert in der Yared Music School, welches sich sowohl aus traditionell äthiopischen Stücken als auch unserem Konzertprogramm…

Ein Austausch in Addis Abeba / Tag 6

Normalerweise werden wir jeden Morgen in alter JSO-Tradition von unseren Betreuern geweckt. Dieser sehr verantwortungsvollen Aufgabe hat sich mittlerweile jedoch ein kleiner, sehr energischer Vogel erbarmt. Jener pocht jeden Morgen, pünktlich um 6.50 Uhr, mit seinem roten Schnabel gegen unsere Fensterscheibe…

Ein Austausch in Addis Abeba / Tag 5

Was für ein Tag! Er beginnt ganz friedlich um 06.30 Uhr mit dem Frühstück in Konzertkleidung, denn unser erstes Konzert als Teil der Leipziger Delegation wartet. Zusammen mit unseren Gastschwestern und -brüdern eröffnen wir die Festlichkeiten zur Einweihung der Leipzig…

Ein Austausch in Addis Abeba / Tag 4

Aller Anfang ist schwer, zumindest morgens, zumindest für einige von uns. Einzelne (Alfred) joggen in der Morgenhitze schon die Hügel von Addis auf und ab, doch die meisten versuchen nach den vergangenen Tagen die Zeit im Bett möglichst auszukosten. Aber der…

Ein Austausch in Addis Abeba / Tag 3

Ein Austausch in Addis Abeba / Tag 3

07:45 Uhr: Klopfzeichen an der Tür. Wer kann das wohl sein? Richtig, der allmorgendliche Weckdienst der, zugegebenermaßen noch sehr verschlafenen, JSOler. Mit einem Großraumtaxi geht es eine gute Stunde später auch gleich los in Richtung „Yared Music School“, welche uns…

Ein Austausch in Addis Abeba / Tag 2

Nach ganzen fünf erholsamen Stunden Schlaf, wurden wir von Sonnenstrahlen, Vogelgezwitscher und dem nicht nachlassenden Klopfen an den Zimmertüren geweckt. Das typische äthiopische Frühstück (Eierkuchen mit Honig, scharf gewürzter Eiersalat, Weißbrot und Kartoffelecken) konnten wir auf der Terrasse des Hotels…

Ein Austausch in Addis Abeba / Tag 1

„Punkt 8 Uhr Treff in der Musikschule!“, lautete die Ansage, die uns an diesem regnerischen Morgen mehr oder weniger munter in den Kurt-Masur-Saal bringt. Wir, acht Streicher und zwei Betreuer des JSO, stehen vor einer lang ersehnten Wiederholungstat: der zweiten…

Querstreicher zum zehnten Mal auf Tour

Querstreicher zum zehnten Mal auf Tour

Und wieder einmal war es so weit, die Querstreicher Engelsdorf sind nach Kohren-Sahlis aufgebrochen, um ihr neues Projekt einzustudieren. Diesmal stand alles unter dem Motto „Mäuse“, da unser neues Projekt „Frederick für Streicher“ heißt und die Geschichte einer kleinen Mäusefamilie erzählt….

Denk ich an Israel in der Nacht…

Denk ich an Israel in der Nacht…

Als wir Sonntagabend in Frankfurt landen, stehen wir auf dem Rollfeld und lassen uns die untergehende Sonne ins Gesicht scheinen. Es weht ein leichter Wind, der uns in der letzten Woche gefehlt hat. Es ist erfrischend, fast etwas kalt. Auch…

Menschen, Bilder, Emotionen

Unser vorletzter Tag in Israel beginnt mit leichten Wolken, welche der Sonne etwas die Kraft nehmen. Während wir zum Frühstück trotten, sind Ron-Dirk Entleutner und Markus Brückner schon unterwegs, in großer Mission. Beide sind eingeladen um mit Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard…

Ein Basar lebt von vielen bunten Farben (Michael Josef Sommer)

Der Morgen beginnt wie der gestrige Tag. Um acht Uhr ist die Nacht vorbei und wir machen uns auf die Socken, um im Speisesaal zum Morgengericht einzukehren. Von dort aus laufen wir zu den Bussen, welche nun täglich Form und…