PopAkademie: Das Untergeschoss

Vom Dach der PopAkademie, ganz oben, begeben wir uns heute ins Untergeschoss, nach ganz unten. Hier gibt es vier Unterrichtsräume, die komplett für Schlagzeug und Perkussionsinstrumente reserviert sind. Besonderes Ausstattungsmerkmal bei diesen Räumen sind die Lochplatten an den Wänden, die der Schalldämmung dienen. Die Lochplatten sind auf dem rechten Foto gut zu erkennen.

Die Ergebnisse der musikalischen Arbeit, die nun bereits seit vier Wochen in den neuen Räumen der Popakademie stattfindet, sind am kommenden Samstag, 24. September ab 11:00 Uhr in der Prager Starße 10 erleb-, seh- und hörbar. Nach der feierlichen Eröffung, sind alle Interessenten herzlich eingeladen, die PopAkademie kennenzulernen und mit den Lehrerinnen und Lehrern aus dem Fachbereich Popularmusik in Kontakt zu treten. Wir freuen uns auf viele kleine und große Gäste. Das gesamte Programm gibt es hier.