Ein Ausflug nach Venedig

Mittwoch, 17.07.13

6:15 Uhr zeigte die Uhr an, als die Ersten von uns den Frühstücksraum in Ossiach betraten. Eine Unzeit für eine Sommerreise, will man meinen, doch eine längere Busfahrt nach Venedig erwartete uns. Dazu natürlich die obligatorische Schifffahrt in das Zentrum hinein, bei der wir bereits die Silhouette Venedigs bestaunen konnten.

Darüber hinaus hatten wir aber noch viel Zeit, die Stadt ausgiebig zu bewundern. Trotz des immensen touristischen Andrangs und den Unmengen an Tauben am Markus-Platz konnten wir einige Sehenswürdigkeiten Venedigs für uns entdecken: Aufregend waren vor allem die monumentalen Bauten, die Rialto-Brücke, der Markus-Dom, die unzähligen verwinkelten Gassen, Masken in unzähligen Schaufensterläden, und die vielen Gondeln, wie man sie aus den „Donna Leon“- Filmen kennt. Kurzum: Das „venezianische Flair“ war bei der gleißenden Hitze deutlich zu spüren!

Allein durch den Venedig-Ausflug war der Tag gut verplant. Nun haben wir im Stift (wie immer) vorzüglich zu Abend gegessen. Allgemein gesagt: Nicht nur für unser kulinarisches Wohl ist hier bestens gesorgt. Morgen haben wir dann die Chance, unsere Zufriedenheit bei unserem „Heimspiel“-Konzert in Ossiach zu zeigen.

aus Ossiach: Felix Förster (Text), Sebastian Heinemann (Bilder)