Schneesturm in Chicago

Mehr oder weniger ausgeruht begannen wir unseren zweiten Tag in Evanston. Nach einem erneut vielseitigen Frühstück machten wir uns, von leichtem Schneefall begleitet, auf den Weg nach Chicago. Nach gut einer Stunde Fahrt mit der CTA (S-Bahn) wurden wir dort von einem Schneesturm in Empfang genommen. Innerhalb unserer Gruppen hatten wir nun mehrere Stunden Zeit Chicago zu erkunden. Trotz des kalten und stürmischen Wetters machten wir uns auf den Weg und stapften mutig voran.

Neben kleineren – oder teilweise auch größeren Shoppingtouren – wurde die Zeit genutzt, Chicago von unten und oben zu betrachten oder es sich in einem warmen Cafe gemütlich zu machen.

Nach einem spannenden Tag, ca. 25 cm Neuschnee und wie Schneemänner bzw. Schneefrauen eingeschneit, verließen wir die Stadt und begaben uns auf den Rückweg ins Hotel. Die verbleibende Zeit wurde nun genutzt, sich zu entspannen und mental auf die kommende Probe vorzubereiten.

Am frühen Abend machen wir uns auf den Weg und stapften durch den tiefen Schnee zur „Pick-Staiger Concert Hall“ um eine weitere intensive Probe zu beginnen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten brachten wir trotzdem den Barber und Reger erfolgreich hinter uns und freuen uns nun auf unser erstes Konzert morgen Abend.

Nun, am späten Abend, lassen wir den Tag gemütlich ausklingen.

Text: Paula Lieckfeldt und Helene Bartolomäus