Die Aufwärmphase in Koblenz

Nun ist das Jugendsinfonieorchester (JSO) gerade mal zwei Tage auf Reise und hat schon zwei wunderschöne Konzerte in Koblenz abgeliefert. Als Universitätsmusikdirektor ermöglichte Ron-Dirk Entleutner dem JSO, dessen Dirigent er schließlich ist, zwei dreistündige Filmmusik-Konzerte zu spielen. Das Foyer der Universität Koblenz konnte schnell gefüllt werden und das Orchester den begeisterten Applaus der Zuhörerschaft genießen.

Durchorganisiert bis ins letzte Detail, waren die Konzerte die Einstimmung und zugleich Vorbereitung für den nächsten 8.341 km großen Schritt: den Überseeflug in die USA. Eine große Konzertreise unter dem Motto „Jugend trifft: Mendelssohn“ steht dem Orchester bevor. Begegnungen mit amerikanischen Musiker/innen und der musikalische Austausch stehen ebenso auf dem Programm wie große und kleine Konzerte.

Dass gerade jetzt alles gut laufen musste, versteht sich von selbst. Nach den Konzerten am Samstag und Sonntag haben die 72 Mitreisenden am heutigen Montag, 6. Juli einen „freien Tag“, der lediglich eine Verständigungsprobe beinhaltet. Am Dienstag früh, 07. Juli geht es dann vom Frankfurter Flughafen in die Leipziger Partnerstadt Houston im Bundesstaat Texas.

Von dort aus folgen dann täglich Berichte einer aufregenden Tournee.

von Martin Türke

Kritik zum Konzert in der “Rhein-Zeitung” online