“Jugend trifft: Mendelssohn”

JugendsinfonieorchesterUnter dem Motto „Jugend trifft: Mendelssohn“ bricht das Jugendsinfonieorchester der Musikschule Leipzig „Johann Sebastian Bach“ am Dienstag, 07. Juli zu einer Konzertreise in die USA auf. Die 72 Musiker/innen sind bis zum 17. Juli in Houston, New Orleans und Oxford, Mississippi unterwegs. Im Jahr 2009 jährt sich zum 200. Mal der Geburtstag von Felix Mendelssohn Bartholdy. Das Orchester nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, bei dieser Reise besonders das Wirken des ehemaligen Leipziger Gewandhauskapellmeisters und Komponisten in den Mittelpunkt zu rücken.

Die Stationen

In Leipzigs texanischer Partnerstadt Houston wird das Orchester in intensiven Probenphasen mit den Chören „Bach Society of Houston“ und dem „Nova Chorale New Orleans“ Mendelsohns Elias erarbeiten. Die Ergebnisse dieser Zusammenarbeit werden am 10. Juli in einem gemeinsamen Konzert zu hören sein. Die Leitung übernimmt Ron-Dirk Entleutner. Während des Aufenthalts in Houston wird das Orchester bei amerikanischen Gastfamilien untergebracht.

Die zweite Station dieser Konzertreise bildet die louisianische Metropole New Orleans. Das Jugendsinfonieorchester wird auch hier gemeinsam mit den beiden amerikanischen Chören Mendelssohns Elias zur Aufführung bringen.

Die letzte Station der Tour ist die Universitätsstadt Oxford im Bundesstaat Mississippi. Hier wird das Orchester ein Konzert geben, das parallel im Rundfunk übertragen wird. Neben Mendelssohns Ouvertüre zu „Ein Sommernachtstraum“ und der Hebriden-Ouvertüre wird das Orchester George Antheils Sinfonie Nr. 5 „Jouyous“ spielen. Im zweiten Teil des Abends stehen Hollywood Klänge auf dem Programm. Neben diesen großen Konzerten wird das Orchester auf seiner Reise auch kleinere Aufführungen geben oder in Kammermusikbesetzung spielen.

Die Förderer

Die Konzertreise „Jugend trifft: Mendelssohn“ wurde durch zahlreiche Unterstützer und Förderer ermöglicht. Hierzu zählen das Goethe Institut, das Referat Europäische und Internationale Zusammenarbeit der Stadt Leipzig, das US-Generalkonsulat in Leipzig sowie der Förderverein des Jugendsinfonieorchesters.