Christmas, Choral und Karaoke – das SBO im Probenlager 2010

Windischleuba. Ein kleiner Ort im Landkreis Altenburg. Ein Ort, mit gefühlten 100 Einwohnern, einem Lidl und einem Schloss. Aber auch ein Ort, der unser Orchester seit mehreren Jahren verbindet und zu so manch neuen Klängen führt. Zum wiederholten Mal fand unser Probenwochenende in dem mittelalterlichen Schloss in Windischleuba statt. Ein Ort, der nun jedem von uns ein Begriff ist.

Vom 24. bis 26. September erklangen in dem wunderbaren historischen Gemäuer die verschiedensten Klänge der Jungendlichen im Sinfonischen Blasorchester der Musikschule. Ein Wochenende voller Harmonien, vorfrühen Weihnachtsgefühlen und neuen anspruchsvollen Stücken stand uns bevor.

Nach anfänglichen Begrüßungsfreuden und einem gemeinsamem Abendessen ging es auch gleich los mit der ersten gemeinsamen Probe. Kleine Dissonanzen wurden schnell behoben, und sogleich konnten neue Stücke angespielt werden. Der Abend galt den Harmonien anderer Art. Kontakte zu unseren neuen Orchestermitgliedern wurden geknüpft, andere Kontakte ausgebaut, Spiele gespielt und die ein oder andere Tonart ausprobiert…

Nach einem müden Frühstück begann der neue Probentag. Die neuen Stücke wurden intensiv geübt, gemeinsam geprobt und erarbeitet. Auch fanden Proben in den einzelnen Registern statt um das Zusammenspiel und den Klang unseres Orchesters noch zu verschönern. Einzelne Stellen konnten mit Zeit geübt werden und forderten einiges an Konzentration und Engagement. Das Orchester bewies jedoch musikalischen Einsatz der Spitzenart. Unser Repertoire konnte um einiges erweitert werden. Freuen Sie sich auf ein buntes, außerordentlich flottes Weihnachtsprogramm, phantastische Schiffsmusik und harmonische Choräle mit Gänsehautfeeling! Der Gemeinschaftsabend führte auch die letzten schüchternen neuen a capella Orchestermitglieder zum unisono. Gemeinsam wurde geplaudert, gespielt und gesungen.

Beim Karaoke bewiesen sich Einige, im Duett oder im Solo als äußerst begabt, vor allem aber als sehr mutig. Nach einem tollen Film konnte jeder wie er wollte mit anderen bis spät in die Nacht zusammensitzen und den Tag gemütlich ausklingen lassen. Am Sonntag gab es noch eine letzte gelungene Gesamtprobe. Nach dem Mittagessen fand schließlich ein kleines Abschlusskonzert statt, bei dem die Eltern, die schon zum Abholen gekommen waren, die Ergebnisse der Probenarbeit hören konnten. Schließlich fuhren alle mehr oder weniger erschöpft wieder gen Heimat – in Vorfreude auf die nächste Orchesterprobe am Montag um 18 Uhr.