Das “Pass(t)” schon

9.30 Uhr, Frankfurt Flughafen, es geht los. Nach einem fast „spektakulären“ Start in Leipzig – ein Pass war auf einmal spurlos verschwunden – starteten die Busse mit einer knappen 1 ½ -stündigen Verspätung Richtung Frankfurt. Die Stimmung ist gut, die JSOler allesamt gut drauf.

Schnell verstummt es in den Bussen, man hat sich schlafen gelegt. Lediglich die schrägen Klänge des Heimatsenders vom Busfahrer und der nervende, teilweise aber auch schon sehr belustigende, Funkaustausch zwischen beiden Fahrern unterbricht die Ruhe in den Bussen. Gegen 7 Uhr erreichen wir den Flughafen. Am Desk von Air Canada sind wir die ersten, was das Check-In zu einem Kinderspiel macht.

Und nun? Nun geht’s los, alle sind gespannt. Es wird großartig, da sind wir uns alle sicher.

Mit einem lieben Gruß nach Leipzig

Ron-Dirk Entleutner