Auf Wagner folgt Bingotanz

Freitag, 19. August

Für die Auserwählten 1. und 2. Geigen begann der Freitag in aller Herrgottsfrühe – Probe mit dem amerikanischen Orchester – während sich die anderen JSOler ihren Schönheitsschlaf gönnten. Zur gemeinsamen Probe um 10 Uhr mit den Chinesen waren noch einige Schwierigkeiten erkennbar. Vor allem die Kommunikation bereitet bei den Probe mit den Chinesen noch Schwierigkeiten: Deutsch, Französisch, Englisch, Chinesisch…?

Nach der ausgewogenen Ernährung ging es zur Èglise de la Nativité de Notre-Dame, wo das letzte eigene Konzert des Jugendsinfonieorchesters beim Eurochestries Festival in Kanada stattfand. Trotz schwieriger Akustik gelang uns besonders der gewaltige Wagner (Meistersinger). Nachdem der letzte Ton verklungen war, gipfelte der wundervolle Tag in dem mittlerweile traditionellen Bingotanz…!